Vorträge von der Tagung der Potsdam School of Architecture am 21. März 2015
Konstruktion und Dekonstruktion von Monumenten und Geschichtsbildern.

9:00-9:15 Begrüßung • Peter Stephan: Einführung in die Tagung

9:15- 10:45 Architektur und politische Mythen
• Heinrich Schwendemann: Das Posener Schloss:
Architektonische Inszenierung der Germanisierungspolitik im Osten
• Christoph Jahr: Mythos Ypern?
Wiederaufbau der Stadt und Konservierung der Kriegslandschaft nach dem Ersten Weltkrieg

11:00-12:15 Architektur als gebaute Heilgeschichte
• Peter Stephan: Biblische Schöpfungsmythen – Jerusalemer Tempel versus Babylonischer Turm – Kuppeln als Himmelsgewölbe – Kölner Dom: Gotteshaus oder Nationaldenkmal?

13:15-15:00 Mythos Garnisonkirche (GK)
• Hans-Joachim Kuke: Die GK in Potsdam, von der Hofkirche zum politischen Zankapfel
• Anke Silomon: Die GK als politische Projektionsfläche im Nationalsozialismus und in der DDR
• Ludger Brands: Vom Stadtschloss zur Garnisonkirche: Geschichte neu denken

15:15-17:15 Mythos “Moderne Architektur”
• Annegret Burg: Die Selbstmythisierung der Moderne
• Dieter Eckert: Mythos Architekt
• Michael S. Cullen: Der Reichstag in Berlin. Mythen und Antimythen
• Bernd Albers: Mythos Stahl-Glas

17:15-17:30 • Peter Stephan: Zusammenfassung und Verabschiedung der Gäste